ACHTSAMER MONTAG: Wie schwer sind deine Schuhe?

Dies ist eine Übersetzung vom Mindful Monday Post auf der ChiRunning&ChiWalking Facebook Seite

10408928_10152290878264790_2434630807022604641_n

Hier ist eine gute Frage, wenn du das nächste Mal deine Laufschuhe schnürst oder unterwegs bist um eine neue Schuhe zu kaufen: Wie schwer sind deine Schuhe?… sind sie schwerer als sie sein müssten?

Trägst du die optimalen Schuhen für den Langstreckenlauf (>10km)? Ich bekomme vielen Schuhfragen von Läufern in meinen ChiRunning Workshops; meist geht es darum welche Schuhe sie tragen können, wenn ihr Laufstil ökonomischer wird und sie die Wochenkilometer erhöhen. Das ist die Diskussion wert.

 

Ein stabiler oder stark gedämpfter Schuh wird mehr wiegen und wird dadurch deine Effizienz beeinträchtigen. Du benötigst einen leichten Schuh fürs Langstreckenlaufen, der genügend Dämpfung hat, um allem zu widerstehen, was dir über den Weg läuft oder wieviel deine Füße gewohnt sind. Der Schuh sollte leicht genug sein, um deine Laufökonomie nicht zu beeinträchtigen und genügend Schutz und Dämpfung bieten, um dich durch dein Terrain zu begleiten, ohne das es zu Verletzungen durch Stöße kommen kann. Zu guter Letzt sind die besten Schuhe für das Ausdauerlaufen jene, welche am wenigsten die  natürliche Bewegung der Füße einschränken. Das schließt jeden Schuh mit ein, der deinem Fuß mehr arbeiten lässt als normal und der irgendwie die Beweglichkeit deines Fußes einschränkt.

Hier einige Beispiele von Eigenschaften guter Laufschuhe:

  • Der Zehenbereich des Schuhes (ToeBox) sollte leicht biegbar sein (Probiere das mit den Händen aus)
  • Die Zehen brauchen Freiheit, die Weite des Zehenbereichs sollte sich in keinster Weise einschränkend für die Zehen anfühlen
  • Der gesamte Schuh sollt
    e sich in alle Ebenen verwinden können; der Schuh sollte keine stabilisierenden Lagen in der Sohle haben (vermeide Schuhe die sich der Länge nach steif anfühlen)
  • Die Höhe der Ferse (nicht die Sprengung!) sollte bei schweren Läufern maximal 20mm und bei leichten Läufern maximal 16mm betragen
  • Die Sprengung sollte so wenig wie möglich sein (ohne das Probleme in Achillessehne und Wade entstehen)

Bei Laufschuhen gilt meist das mehr nicht unbedingt besser ist. Mehr Funktionalität ist gut, aber mehr Gewicht ist nicht gut. Schaue nach einen Laufschuh der zwischen 250-350 Gramm wiegt.

Wenn du an deiner Laufökonomie feilst, werden die Einschläge auf den Körper weniger und du wirst sicher auf leichtere Schuhe umsteigen können. Aber auch da gilt Schritt für Schritt….

Was sind dein Erfahrungen dazu?

Tags: , , , , , , ,

0,00 €0 Produkte