Kürzer treten! Die hohe Schrittfrequenz ist das Geheimnis.

Kürzer treten!

Kürzer treten ist ein wesentlicher Bestandteil vom ChiRunning! Damit meine ich nicht, das die Umfänge reduziert werden, sondern die Schrittlänge nach vorne! Die Schrittlänge nach vorne? Genau, damit wird vermieden, dass der Fuß vor dem Knie aufsetzt und zwangsläufig mit der Ferse die Vorwärtsbewegung abbremst. Der Fuß sollte unter dem Knie, bei entspanntem Knie aufgesetzt werden. Dadurch kann der Fuß, wie von der Natur vorgesehen, auf dem ganzen Fuß (Mittelfuß) landen und der Bewegungsapparat, insbesondere das Knie, wird dabei geschont.
Laufe ich dann nicht langsamer, wenn mein Schritt kürzer wird?
Ein weiteres Geheimnis ist, gleichzeitig mehr Schritte zu machen, ideal ist eine Schrittfrequenz von 85 bis 90 Schritten pro Minute (pro Bein natürlich)Viele Läufer sind der Meinung, dass weniger Schritte nicht so anstrengend seien, leider ein Trugschluss. Denn wer weniger Schritte macht, ist längere Zeit am Boden, also weniger Zeit in der Luft. Was ist anstrengender, stehen oder fliegen? Probiert es einfach selber aus, lauft ein Stücken mit großen, ausladenden Schritten und schaut wie sich Eure Beine anfühlen und dann lauft die gleiche Strecke, in gleicher Geschwindigkeit, aber mit kleineren und mehr Schritten, die Beine fühlen sich leichter an, oder?

Die Schrittfrequenz bleibt übrigens bei jedem Tempo gleich, hierzu ein Ausschnitt der ChiRunning DVD von Danny Dreyer.

Nach hinten kann der Schritt übrigens sehr lang werden, da kommt ein weiteres Element des ChiRunning ins Spiel, die Beckenrotation.

Übrigens, etwas kürzer zu treten,tut uns allen grundsätzlich wahrscheinlich ganz gut!

Mehr erfährst du im ChiRunning Buch, den ChiRunning DVDs oder in einem Workshop.

ChiRunning®Instruktor:

Tags: , , , , , ,

0,00 €0 Produkte