Schmerzlinderung mit der Trigger Point Behandlung

Beim ChiRunning und ChiWalking geht es um Ausrichtung. Sobald man den Körper richtig ausrichtet und die Gelenke locker sind, funktionieren die Muskeln wieder so wie sie sollten und Verletzungen und Überlastungen können vermieden werden.

Auch die Body Looseners (Video) des ChiRunning, die vor der Aktivität geübt werden sollten, spielen eine große Rolle für einen lockeren Laufstil.

Ich habe mit den Body Looseners in meinen Workshops immer wieder erstaunliche Ergebnisse bei meinen Teilnehmern. Obwohl die Übungen recht einfach sind lösen sich oft hartnäckige Verspannungen im Becken, Schultern und Nackenbereich, oder zumindestens eine deutliche Erleichterung ist spürbar. Viele Teilnehmer fangen während der Übungen richtig an zu strahlen, da sie merken, wie die Entspannung einsetzt.

Meiner Erfahrung nach haben wir alle jedoch oftmals Verspannungen und Schmerzen die sich über die Jahre angehäuft haben. Das kann durch Verletzungen, Fehlhaltungen oder auch Überlastungen verursacht worden sein.

Ich habe zum Beispiel ein immer wiederkehrendes Problem im rechten unteren Rücken, teilweise eine Verspannung die bis zum Nacken hochkriecht.
Die Body Looseners helfen dort. Durch einen anderen ChiRunning Instruktor bin ich auf die Trigger Punkt Therapie aufmerksam gemacht worden. Das ist eine Massagetechnik die man selbst gut an sich ausführen. Ich habe mir dazu das Buch unten im Widget gekauft und kann nach einer Woche Studium und ersten Anwendungen nur sagen: Absolute Spitze! (Das könnt ihr auch in den Rezensionen auf Amazon.de) nachlesen.

Kurzum man lernt die Punkte an Muskeln kennen, die in anderen Körperpartien Probleme auslösen können, das sind immer die Punkte die bei der Massage auch sehr schmerzhaft sind, bei normaler Benutzung tun sie jedoch nicht weh, da tun nur die Muskeln weh, die von diesen Trigger Punkten in Mitleidenschaft gezogen werden.

Ich habe jetzt ein paar Tage meine linken Psoasmuskel (Triggerpoint für den unteren Rücken auf der anderen Seite), die Punkte in der Hüfte rechts und links die Punkte im Schulterblatt (für die gleiche Schulter vorne) bearbeitet und bin positiv überrascht wie schnell sich Veränderungen und Entspannungen einstellen und wie stabiler und ausgerichteter meine Haltung dadurch wird.

Also für immerwiederkehrende Verspannungen und Schmerzen kann ich das Buch (und natürlich muss man sich auch wie beschrieben massieren) sehr empfehlen.

Eine gute Kombination mit der Trigger Punkt Massage sind die ätherischen Öle von Young Living, zum Beispiel Pfefferminze, Deep Relief, Pan Away, Valor, Relieve It und Ortho Ease.