Triathlon Wechselzone T2, Rennrad zum ChiRunning,

Leichter Laufen mithilfe eines einfachen Fokus.

Übersetzung und Grafiken mit freundlicher Genehmigung aus dem eChiFitness Blog…

Der Triathlon ist ein Test in vielen Disziplinen und bietet eine einzigartige Herausforderung in Vorbereitung auf und Durchführung des Wettkampfes. Die zweite Wechselzone T2 vom Fahrrad zum Laufen bietet besonderere Herausforderungen, da die Position und der Fokus ein ganz anderer ist als beim Laufen; das trifft noch im vermehrten Maße zu, wenn du die ChiRunning Lauftechnik benutzt.

Position auf dem Fahrrad:

  • Kinn nach oben, der Hals ist gestreckt
  • das Becken kann nach vorne oder hinten gerollt sein
  • zusammengefaltete Position, in der Hüfte gebeugt
  • die Muskeln übernehmen den Großteil der Arbeit

ChiRunning Position:

  • Kinn ist in neutraler Position, Hinterkopf geht nach oben
  • das Becken ist neutraler und im Lot
  • ausgerichtete und aufgerichtete Position, Arbeitsbelastung balanciert verteilt auf den gesamten Körper
  • die Haltung und die Schwerkraft erledigt den Großteil der Arbeit

Wenn du vom Fahrrad absteigst und NICHT bewusst deine Haltung änderst, dann läufst du Gefahr das du deinen Lauf entweder mit einer zu offenen Haltung, um die Haltung auf dem Fahrrad auszugleichen oder mit einer zu gesammelten Haltung, wie zu vor auf dem Fahrrad, beginnst. In einer zu offenen Haltung führst du mit dem Becken; du benutzt deine Muskeln um deine Haltung aufrecht zu halten, vielleicht sinkst du etwas in eine sitzende Laufhaltung und du verlierst dein Lehnen nach vorne (was für deinen Vortrieb sorgen sollte). Eine zu gesammelte Haltung ist in der Hüfte gebeugt, benötigt wiederum Muskelkraft um aufrecht zu bleiben und macht das Lehnen sehr unökonomisch. Die Folge beider Positionen ist zuviel Anspannung und damit Widerstand; ein leichtes, lockeres Laufen wird unmöglich. Beachte das in beiden Positionen das Kinn weiterhin nach oben und nach vorne zeigt.

Ein sehr einfacher Fokus kann dir helfen deine Haltung und deinen Fokus in einem Streich zu ändern. Sobald du vom Fahrrad absteigst, denke „meinen Nacken verlängern – und ich bleibe so groß, als ob ein Ballon den höchsten Punkt an meinem Hinterkopf nach oben zieht“

Dieser Fokus ändert automatisch deine Körperhaltung und die Haltung deine Kopfes und Kinns. Lasse zur gleichen Zeit deine Schultern fallen, so als ob du die Distanz zwischen deinen Schultern und Ohren vergrößern möchtest. Dann erlaube, in deiner Vorstellung, einer kleinen Brise den Ballon nach vorne zu blasen. Und spüre bei jedem Schritt einen stabilen Einbeinstand. Wiederhole in deinem Geist „Lass den Ballon die Arbeit machen“

Beachte das die Beinbewegung beim Laufen dem Radfahren ähnlich ist, der Fokus ist beim Laufen jedoch auf das Anheben der „Pedalen“ und die „Pedalen“ sind leicht hinter und nicht direkt unter dir. Die Körperhaltung jedoch ist ganz anders beim Laufen als auf dem Fahrrad.

Dieser Fokus funktioniert auch prima tagsüber. Beim Sitzen, am Schreibtisch oder im Auto und wann immer du aufstehst und dich bewegst, denke an den Ballon über deinem Kopf.

0,00 €0 Produkte

Aus persönlichen Gründen bin ich nicht mehr als ChiRunning Trainer aktiv. Produktbestellungen werden noch bearbeitet. Auf www.chirunning.de findest du andere deutschsprachige Instruktoren.